Dein Essensstundenplan für Warschau

In Warschau kann man großartig essen. Damit Du auch nichts verpasst, hier ein Tagesplan mit meinen Geheimtipps. Viel Spaß beim Schlemmen!

Morgens

Warschau ist Hipsterhauptstadt, warum den Tag nicht in einem Café beginnen, in dem am Nebentisch zwei wunderschöne Menschen ihr Essen mit einer Polaroidkamera fotografieren um dann ein iPhonebild vom Foto auf Instagram hochzuladen? Im Bulke przez Bibulke Das Frühstück ist wirklich lecker und schön angerichtet, der Kaffee ist italienisch, man sitzt gemütlich und die Atmosphäre ist entspannt. Mein Tipp: das Frühstück lieber essen, solange es warm ist.

Wenn Du es lieber elegant magst, hat die Konditorei Smaki Warszawa das richtige Frühstück für Dich. Du kannst dann auch gleich mit Torte weitermachen!

Mittags

Das Mittagessen ist der perfekte Moment, um in einer Milchbar (Bar mleczny) zu essen. Milchbars sind Überbleibsel aus der kommunistischen Zeit und bieten günstige polnische Gerichte an, traditionell vegetarische Milch- und Mehlspeisen, mittlerweile aber auch Fleischgerichte, so man denn will. Man bestellt am Tresen, geht dann mit dem Bon zur Essensausgabe und bringt nach dem Essen sein Tablett zur Geschirrrückgabe. Dass die Person an der Kasse Englisch kann oder dass es eine englische Anschlagetafel für das heutige Angebot gibt, ist unwahrscheinlich. Aber nur Mut, meistens gibt es noch eine Liste auf Englisch, wenn man nett fragt und wir haben auch auf gut Glück immer leckere Sachen bekommen. Lass Dir auf keinen Fall das Sauerkraut und die rote Beete als Beilage entgehen! Und trink den sogenannten „Saft“, den es manchmal im Menü dazu gibt.

Auf der anderen Seite der Weichsel in Praga: Rusałka, Adresse: Floriańska 14, 03-001 Warszawa, Telefon:+48 22 619 52 00, Öffnungszeiten Mo.-Sa. 09:00–17:45 Uhr, Sonntag kürzer.

Der Klassiker in der Neustadt: Pod Barbakanem, Adresse: Mostowa 27, 00-260 Warszawa, Telefon:+48 22 831 47 37, Öffnungszeiten: täglich 08:00–17:00 Uhr

Die junge Variante im Zentrum: Mleczarnia Jerozolimska, Nowowiejska 6, 00-649 Warszawa, Polen Telefon:+48 602 334 646 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:00–20:00 Uhr, Sa. Und So. 11:00–19:00 Uhr.

Nachmittags

Espresso im Lukullus

Nach einem Spaziergang entlang der schönen Einkaufsstraße Neue Welt, der Nowy Świat  muss man in die Konditorei Café Blikle gehen und sich durch die vielen Tartes, Törtchen und Torten probieren. Kleine Warnung: es gibt keine Toiletten.

Wenn man ein richtig toll eingerichtetes Café will, geht man ins Lukullus , 10-20 Uhr in der Chmielna Straße 32 .

Abends

Ach, diese polnischen Pieroggen, ich könnte sie einfach immer essen. Gefüllt mit Sauerkraut und Pilzen, Kartoffeln und Käse oder Spinat.  Im Zapiecek, das fünf Standorte hat – die immer voll sind – gibt es die gefüllten Nudeln frischgemacht und man kann sich sogar einen gemischten Teller aussuchen. Aber auch der riesige Kartoffelpuffer mit Plizsahnesauce ist fabelhaft.

Nachts

Nachts muss man das typische Zapiekanka essen, ein klassischerweise mit Pilzen und Käse überbackene Baguette, das in Ketchup ertränkt wird, falls man nicht rechtzeitig stop! sagt. Danach wird man nicht mehr betrunken, gegen so viel Fett kommt auch das gute polnische Bier nicht an. In der Deluxevarieante gibt es die „polnische Pizza“  bei Zapiexy.

 

Über Deine Entdeckungen würde ich mich im Kommentarbereich freuen. Guten Appetit!

 

 

Ein Kommentar bei „Dein Essensstundenplan für Warschau“

  1. Du sprichst mir aus der Seele. Die Küche Polens sollte viel mehr Beachtung und internationale
    Anerkennung finden. Ich habe sie letztes Jahr auf einer Reise zur Kulturhauptstadt Wroclaw entdeckt. Polnische Piroggi sind einfach unvergleichlich lecker. Wir haben sie überall probiert, in der hintersten Provinz oder in Breslau – immer mit karamelisierten Zwiebeln oben drauf. Und zerlassener Butter. Ich finde, sie sollten zum geschützten Kulturerbe ernannt werden.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: